14.9.2013 – Bergunfall auf Steig zur Nürnbergerhütte

15.9.2013 Tirol. Am 14.9.2013 unternahm eine vierköpfige deutsche Bergsteigergruppe (2 Männer und 2 Frauen im Alter zwischen 38 und 47 Jahren) eine Bergwanderung von der Sulzenauhütte mit Ziel Nürnbergerhütte in den Stubaier Alpen.

Die Gruppe wählte dabei den markierten Steig auf die Mairspitze und wollte anschließend über den ebenfalls markierten und teilweise mit Stahlseil versicherten Steig zur Nürnbergerhütte absteigen.

Als sich die vierköpfige Gruppe im Bereich des Teilstückes mit der Stahlseilversicherung in einer Seehöhe von ca 2540 Metern befand, hörten die beiden Frauen (38 und 43 Jahre alt) plötzlich hinter sich ein dumpfes Geräusch. Als sich die beiden umdrehten, sahen sie ihren 46-jährigen Begleiter – er ging als Letzter in der Gruppe – sich mehrmals überschlagend ca 100 Meter weit über steiles Fels- und Wiesengelände abstürzen.

Der 46-jährige deutsche Bergsteiger zog sich dabei tödliche Verletzungen zu.

Er wurde mittels Polizeihubschrauber geborgen und ins Tal geflogen. Auch die drei Begleiter des Abgestürzten wurden vom Polizeihubschrauber in der Folge ins Tal gebracht.

Bearbeitende Dienststelle: Bezirkspolizeikommando Innsbruck und PI Neustift iSt

Werbung: