13.6.2013 – Unfall zwischen Probstried und Dietmannsried

14.6.2013 Dietmannsried. Am späten Donnerstag Nachmittag, gegen 17.30 Uhr, gingen bei der Polizeiinspektion Kempten gleich mehrere Mitteilungen über eine offensichtlich betrunkene Autofahrerin ein.

Die Pkw-Lenkerin machte nicht nur durch ihren sehr unsicheren Fahrstil auf sich aufmerksam, sondern auch mit ihrem stark beschädigten Fahrzeug. Der Pkw hatte einen massiven Frontschaden und zudem war die Frau mit ausgelösten Airbags unterwegs, welche gut sichtbar im Fahrzeuginneren umher wehten.

Einem der Mitteiler kam die Frau auf der Verbindungsstraße zwischen Probstried und Dietmannsried entgegen, als sie aufgrund überhöhter Geschwindigkeit aus einer Kurve getragen wurde und mehrere Leitpfosten und Verkehrszeichen am Straßenrand erfasste. Hierbei kam es wohl zu dem Frontschaden, welcher auch die Airbags ausgelöst hatte. Die 41-jährige Fahrerein setzte ihre Fahrt jedoch fort und fuhr zu einem Einkaufsmarkt in Dietmannsried.

Dort hielt sie sich aber nicht lange auf und fuhr wieder zurück in Richtung Probstried. Aufgrund der Vielzahl an Mitteilern, konnte die Frau dann durch eine Streifenbesatzung im Ortsteil Rauhmühle stehender Weise angetroffen werden. Die 41 Jährige hatte über 2 Promille Alkohol und wurde vorsorglich durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht, um etwaige Verletzungen durch den Unfall auszuschließen.

An dem Pkw der Unfallfahrerin entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 6.000 Euro. Der Schaden an den Verkehrszeichen beläuft sich auf ungefähr 600 Euro. Die Frau erwartet nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht, sowie ein längerer Führerscheinentzung.
(PI Kempten, 10:15 Uhr, OwC)

Werbung: