13.6.2013 – Unfälle in Lindau

14.6.2013 Lindau. Mehrere Unfälle ereigneten sich am Donnerstag im Stadtgebiet Lindau.

Kurz vor 15:00 Uhr befuhr der Fahrer eines Renault aus dem Kreis Ravensburg die Kemptener Straße stadteinwärts. Auf Höhe der Hausnummer 128 blinkte der Fahrzeuglenker rechts und verringerte die Geschwindigkeit. Aus diesem Grund wollte ein nachfolgender Motorradfahrer links am Pkw vorbeifahren. In diesem Moment bog der Autolenker links ab und stieß leicht gegen das Motorrad. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt und auch der Sachschaden an den Fahrzeugen ist ebenfalls eher gering.

Wenige Minuten später ereignete sich der nächste Unfall in Bechtersweiler. Beim Einfahren in die Verbindungsstraße Untereitnau/Bechtersweiler missachtete ein Tourist aus Schweden mit seinem Pkw die Vorfahrt einer Kradfahrerin und stieß gegen das Zweirad. Auch hier blieb die Fahrerin unverletzt. Der Sachschaden am Krad beträgt mehrere hundert Euro, am Pkw dürfte er bei etwa 1500 Euro liegen.

Gegen 16:30 Uhr kam es dann zu einem weiteren Unfall zwischen einem Zweirad und einem Pkw. Der Fahrer eines Mofa war auf der Unterreitnauer Straße stadteinwärts unterwegs. Als er gerade von einem Pkw überholt wurde, bog der 15-jährige Fahrer ohne zu blinken nach links ab. Durch den Anstoß gegen den Kotflügel kam der Jugendliche zu Fall und zog sich mehrere Schürfwunden zu.

Gegen 17:15 Uhr ereignete sich dann ein weiterer Unfall auf der Insel. Der Fahrer vom Stadtbus bremste an der Haltestelle Heidenmauer, um Fahrgäste ein.- beziehunsweise aussteigen zu lassen. Ein nachfolgender Taxifahrer bemerkte dies zu spät und fuhr mit seinem Pkw auf den Bus auf. Die Insassen der Fahrzeuge blieben unverletzt, der Sachschaden an den Fahrzeugen beträgt gesamt ca. 10.000 Euro.

(PI Lindau)

Werbung: