13.5.2013 – Brand in Kempten

13.5.2013 Kempten. Zu einem Wohnungsbrand in einem mehrstöckigen Gebäude kam es am Montagvormittag.

Gegen 06:45 Uhr wurde eine unklare Rauchentwicklung bei der Polizei mitgeteilt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte an dem Wohn- und Geschäftsgebäude wurde festgestellt, dass die Rauchentwicklung aus einer Wohnung im 4 Stock stammte.

Der Bewohner hatte bereits die Wohnung verlassen. Die angrenzenden Wohnungen wurden von der Feuerwehr geräumt.
Bei dem Brand, der von der Feuerwehr Kempten schnell unter Kontrolle gebracht werden konnte, entstand ein Gebäude- und Inventarschaden von rund 30.000 Euro.

Die Ermittlungen zur Brandursache wurden von der Kriminalpolizeiinspektion Kempten übernommen. Da aufgrund der bisherigen Ermittlungserkenntnisse davon auszugehen ist, dass der Brand im Zusammenhang mit dem Rauchen einer Zigarette entstand, ermittelt diese wegen einer fahrlässigen Brandstiftung.

Der Brandleider musste wegen einer Rauchgasvergiftung stationär im Krankenhaus aufgenommen werden. Zwei weitere Personen wurden wegen dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung im Krankenhaus untersucht.

(PP Schwaben Süd/West, 17:15 Uhr, OwC)

Werbung: