Vollsperrung zwischen Ebratshofen und Bischlecht ab 20.10.2020

16.10.2020. Am 20.10.2020 beginnt das Staatliche Bauamt Kempten mit Straßenbauarbeiten an der Staatsstraße St2001 zwischen dem Ortsausgang Ebratshofen und Bischlecht.

Die vorgesehenen Arbeiten umfassen unter anderem den Rückbau eines nicht mehr benötigten Durchlassbauwerkes, die Sanierung von drei Schadstellen zwischen dem Schüttentobel und Bischlecht, die Erneuerung der Asphaltdeckschicht zwischen dem Ortsausgang Ebratshofen und dem Schüttentobel sowie die Montage von Schutzplankensystemen nach den aktuell gültigen Vorschriften.

Da für einen Teil der Arbeiten umfangreiche Eingriffe in den Straßenaufbau notwendig sind, muss die Staatsstraße voraussichtlich bis zum 13.11.2020 voll gesperrt werden. Mögliche Restarbeiten werden anschließend unter halbseitiger Sperrung mit Ampelregelung durchgeführt.

Für Anlieger ist die Zufahrt, je nach Baufortschritt, entweder von Sibratshofen bzw. von Ebratshofen aus möglich. Die Ortslage Ebratshofen ist jederzeit aus Richtung Harbatshofen zu erreichen.

Die Umleitung für Fahrzeuge aus dem Raum Lindenberg und Heimenkirch in Richtung Kempten erfolgt ab Steinegaden über Brugg und Dorenwaid. Fahrzeuge aus dem Raum Oberstaufen, Stiefenhofen und Röthenbach in Richtung Kempten werden über Grünenbach und Maierhöfen zur B12 geleitet. Aus dem Raum Kempten, Weitnau und Missen kommende Fahrzeuge werden ab Seltmans über Kleinweiler-Hofen und Isny umgeleitet.

Werbung: