Privatfeiern werden drastisch beschnitten

14.10.2020. In Risikogebieten, mit mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche, werden private Feiern künftig grundsätzlich auf höchstens zehn Teilnehmer und zwei Hausstände limitiert.

So haben Kanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder heute in Berlin beschlossen.

Zudem gilt in Risikogebieten in der Gastronomie 23 Uhr als Sperrstunde.

In Städten und Regionen mit stark steigenden Corona-Zahlen, 35 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in sieben Tagen, soll die Maskenpflicht erheblich erweitert werden.

Sie soll überall dort gelten, wo Menschen dichter, beziehungsweise länger zusammenkommen. Insbesondere stark frequenzierte Plätze oder auch Fußgängerzonen sind hiervon betroffen.

Telefon-Krankschreibungen sollen, laut Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, wieder möglich sein. Der entsprechende Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses im Gesundheitswesen soll morgen, Donnerstag, gefällt werden.

Werbung: