Nächste Runde in der Bewerbung um Landesgartenschau in Memmingen erreicht

26.7.2021 Memmingen. 16 bayerische Städte zugelassen – Aus Schwaben haben neben Memmingen auch Günzburg, Sonthofen und Wemding Interesse.

Die Bewerbung um eine Landesgartenschau in Memmingen in einem der Jahre zwischen 2028 und 2032 ist eine Stufe weitergekommen.

Die Bayerische Landesgartenschaugesellschaft hat mitgeteilt, dass die Interessensbekundung der Stadt Memmingen in die engere Auswahl gekommen ist.

Von ursprünglich 40 bayerischen Kommunen, mit denen die Bayerische Landesgartenschau GmbH im vergangenen Jahr beratende Gespräche geführt hatte, seien 20 Städte schließlich bereist worden.

17 Städte hatten fristgerecht eine offizielle Interessensbekundung eingereicht.

Nun wurden nach ausführlicher Beratung im Beirat der Landesgartenschaugesellschaft 16 Kommunen zugelassen und aufgefordert, sich um eine der fünf zu vergebenden Landesgartenschauen zu bewerben:

Schwaben: Günzburg, Memmingen, Sonthofen, Wemding

Oberbayern: Penzberg, Schrobenhausen, Starnberg, Tittmoning

Niederbayern: Bad Birnbach, Straubing

Oberpfalz: Auerbach

Unterfranken: Bad Kissingen

Mittelfranken: Herrieden, Langenzenn, Lauf an der Pegnitz, Nürnberg

Die Städte werden nun ein Bewerbungskonzept erarbeiten.

Ebenfalls erforderlich ist es, dass sich bereits in einem frühen Stadium Bürgerinnen und Bürger, regionale Verbände sowie Vertreter aus Wirtschaft, Umwelt und Kultur in die Planungen einbringen.

Bevor die Bewerbung der Stadt Memmingen eingereicht wird, wird sich im Frühjahr 2022 der Stadtrat nochmal damit befassen. Abgabeschluss der offiziellen Bewerbungsunterlagen für das Zuschlagsverfahren ist der 8. April 2022.

1980 gab es in Bayern die erste Landesgartenschau. Seitdem wurden mehr als 500 Hektar dauerhafte Grün- und Erholungsflächen durch Landes- und Regionalgartenschauen in Bayern geschaffen.

Das Bayerische Umweltministerium hat die Landes- und Regionalschauen mit insgesamt mehr als 74 Millionen Euro sowie mit rund 23 Millionen Euro aus EU-Mitteln gefördert.

Werbung: