Elisabeth Beggel und Marlene Wölfle aus Mindelheim erhalten Ehrenzeichen

3.5.2013. Landrat Hans-Joachim Weirather hat Elisabeth Beggel und Marlene Wölfle aus Mindelheim jetzt das Ehrenzeichen des bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenzeichen überreicht.

„Sie beide sind für die Pfarrei St. Stephan und die Stadt Mindelheim unverzichtbar“, sagte Weirather im Rahmen einer Feierstunde im Landratsamt. „Unsere Gesellschaft lebt von Menschen wie Ihnen.“

Beide Frauen gehören dem Pfarrgemeinderat von St. Stephan an, stehen der Kirche als Lektorinnen zu Verfügung und helfen beim Austragen des Pfarrbriefs mit. Elisabeth Beggel engagiert sich darüber hinaus zum Beispiel bei der Sternsinger-Aktion oder der Erstkommunion. Unter anderem kümmert sie sich dabei um die Gewänder. Zudem sei Elisabeth Beggel eine „wertvolle Stütze“ im Mindelheimer Kirchenchor, sagte der Landrat – und zwar nicht nur als aktive Sängerin, sondern auch als „Notenwartin“, die für das Notenmaterial Sorge trägt.

Marlene Wölfle leitet seit 1998 den Katholischen Frauenbund. Ein besonderes Anliegen war es ihr laut Weirather, auch junge Frauen in das Team einzubinden und so den Fortbestand des Frauenbunds zu sichern. Mit der „jungen Gruppe“ sei Marlene Wölfle das gelungen. Außerdem ist die Mindelheimerin im Besuchsteam der Pfarrei und besucht regelmäßig Patienten der Kreisklinik.

Angeregt hat die Auszeichnung Stadtpfarrer Andreas Straub. Neben ihm gratulierte bei der Ehrenzeichen-Aushändigung unter anderem auch Mindelheims Bürgermeister Dr. Stephan Winter.

Werbung: