9.4.2021 – Infos zum aktuellen Stand der Impfungen und zu Testmöglichkeiten in Memmingen

9.4.2021 Memmingen. In der vergangenen Woche kamen 75 Neuinfektionen in Memmingen hinzu. Das Infektionsgeschehen ist diffus, also nicht auf ein konkretes Ausbruchsgeschehen zurückzuführen.

Häufig sind komplette Familien mit allen Familienmitgliedern betroffen. Mittelschwere oder schwere Krankheitsverläufe kommen nur noch wenig in der Generation 80+ vor. Die Impfung dieser Altersgruppe wirkt erkennbar.

Impfungen

Im Impfzentrum Memmingen, das für die Stadt Memmingen und für Teile des westlichen Landkreises Unterallgäu zuständig ist (insgesamt für 94.000 Menschen), gab es bislang 17.764 Impfungen, davon 11.558 Erstimpfungen und 6.206 Zweitimpfungen (Stand: 6.4.).

Die Priorisierungsgruppe 1, also die über 80-Jährigen, die geimpft werden wollten, sind nahezu vollständig geimpft.

Der Impfbus der Impfzentren in Memmingen und im Unterallgäu startet am Mittwoch, 14. April, seinen Betrieb. Den ersten Einsatz hat der Impfbus in Dickenreishausen. Eingeladen zur Impfung sind Personen ab 70 Jahren, die sich zur Impfung angemeldet haben, unter anderem aus Dickenreishausen, Volkratshofen und Buxach.

Die Impfungen in einigen Memminger Arztpraxen sind angelaufen. Ob die eigene Hausärztin/ der eigene Hausarzt Impfungen anbietet, kann in der Praxis erfragt werden, allerdings ist die telefonische Auslastung der Arztpraxen im Moment sehr hoch.

Wer für eine Impfung unter www.impfzentren.bayern registriert ist und in einer Arztpraxis geimpft wurde, muss seine Registrierung bitte wieder löschen.

PCR-Tests und Schnelltests

Im Testzentrum sind PCR-Tests und Antigen-Schnelltests möglich. Eine Anmeldung ist erforderlich unter testzentrum(at)memmingen.de oder unter Tel. 08331/850-975. Wichtig sind folgende Infos: Name, Vorname, Geburtsdatum, Telefonnummer, Anschrift und welcher Test gewünscht wird. Die Testungen sind kostenlos. Demnächst kann man sich online anmelden und sein Testergebnis direkt auf dem Handy einsehen.

Testungen werden auch in manchen Arztpraxen angeboten. Bei Patientinnen und Patienten mit Symptomen wird ein PCR-Test gemacht, bei Personen ohne Symptome kann auch ein Schnelltest gemacht werden.

Die Apotheken in Memmingen wurden durch das Gesundheitsamt angeschrieben, ob sie Schnelltests anbieten können. Aktuell bietet folgende Apotheken einen Schnelltest an: Apotheke im Illerpark (ohne Anmeldung), Stern Apotheke in der Lindentorstraße (Anmeldung unter Tel. 08331/ 2875). Ab Montag, 12. April, bietet zudem die Elefanten Apotheke in der Kalchstraße nach vorheriger telefonischer Anmeldung (Tel. 08331/ 2107) Schnelltests an.

Auch die Hilfs- und Rettungsorganisationen sind in Testungen eingebunden. Demnächst plant die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Schnelltests in ihrem Gebäude in der Mammostraße anzubieten. Zudem laufen Planungen, weitere Stellen für Schnelltests in Memmingen anzubieten.

Infotelefon

Täglich gehen 15 bis 20 Anrufe beim Corona-Infotelefon der Stadtverwaltung ein. Es geht in den Gesprächen um Unterstützung bei der Online-Registrierung zur Impfung oder bei der Bestätigung eines Impftermins, um Fragen zu den aktuellen Einreise- und Quarantänebestimmungen, um Testmöglichkeiten oder persönliche Corona bedingte Problemlagen der Anruferinnen und Anrufer.

Das Infotelefon ist unter Tel. 08331/850-970 werktags von 8 bis 12 Uhr erreichbar.

Werbung: