8.10.2020 – Unfälle in Marktoberdorf

9.10.2020 Marktoberdorf. Am frühen Donnerstagabend ereignete sich im Bereich der Schwabenstraße ein Unfall.

Eine Autofahrerin wollte nach links in die Dr.-Geiger-Straße einbiegen. Sie musste jedoch wegen zwei bevorrechtigten Radfahrern verkehrsbedingt warten. Als die 23-Jährige dann mit dem Pkw wieder anfuhr, übersah sie einen weiteren, entgegenkommenden Radfahrer.

Der junge Mann bremste stark ab und kam in der Folge zu Sturz. Er zog sich eine Fraktur am Bein zu und wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus zur ärztlichen Versorgung gebracht.

Bei der Kollision entstand durch mehrere Kratzer und Schrammen am Pkw bzw. Fahrrad ein Sachschaden in Höhe von ca. 850 Euro.

Gegen Mittag hatte sich in der Schwabenstraße bereits zuvor ein Unfall mit zwei Pkw ereignet.

Eine 31-jährige Autofahrerin bog von der Simon-Baumann-Straße ein und übersah dabei einen vorfahrtberechtigten Pkw, welcher stadtauswärts unterwegs war.

Bei der seitlichen Kollision der Fahrzeuge wurden u.a. die Seitenairbags ausgelöst und ein Sachschaden von schätzungsweise 14.000 Euro verursacht.

Eine medizinische Versorgung der beiden beteiligten Fahrerinnen war nicht notwendig.

(PI Marktoberdorf)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)
Werbung: