3.4.2021 – Wildcamper in Landschaftsschutzgebieten bei Füssen

3.4.2021 Füssen. In der Nacht von Karfreitag auf Samstag wurden im Dienstbereich der Polizei Füssen wieder mehrere Wildcamper festgestellt, die in den Landschaftsschutzgebieten parkten und nächtigten.

Alle Personen erwartet jetzt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Bayrischen Naturschutzgesetz. Sie müssen mit einer Geldbuße in Höhe von bis zu 250 Euro zu rechnen.

Die Polizei Füssen weist in diesem Rahmen darauf hin, dass insbesondere in den Brut-, Balz- und Nistzeiten der Tiere ein besonderer Schutz- und Rückzugsraum der teilweise gefährdeten Arten zu sichern ist.

Die gekennzeichneten Landschaftsschutzgebiete grenzen hierbei bestimmte Bereiche ab, um Tieren und Pflanzen dort einen entsprechenden Lebensraum zu erhalten.

(PI Füssen)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)
Werbung: