24.7.2021 – Landwirt legt bei Weizern unerlaubtes Mottfeuer

25.7.2021 Weizern/Ostallgäu. Am frühen Samstagabend wollte ein 73-jähriger Landwirt in Weizern bei Eisenberg aus gutem Willen Pflanzenabfälle vernichten, indem er ein Mottfeuer entzündete.

Der Landwirt legte das Feuer allerdings unmittelbar neben einem ca. 3 Meter hohen Brennholzpolter, der neben einem Firmengebäude gestapelt war.

Der Holzstapel fing beim Eintreffen der Feuerwehr und der Polizei bereits an zu qualmen.

Der 73-Jährige hatte das Feuer weder angemeldet, noch hatte er Utensilien zum Ablöschen des Feuers dabei.

Da das Feuer bereits auf den Polter übergegriffen hatte und das Feuer nicht ausreichend abgesichert war, hat der Landwirt eine Anzeige zu erwarten.

(PI Füssen)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Werbung: