2.4.2021 – Trunkenheit im Verkehr und Fahrten unter Drogeneinwirkung in Kempten

3.4.2021 Kempten im Allgäu. Am Freitag kontrollierten Beamte der Polizei Kempten um die Mittagszeit einen 22-jährigen Pkw-Führer, der im Stadtteil Thingers in Kempten unterwegs war.

Der Mann roch stark nach Alkohol. Ein Alkoholtest bestätigte mit einem Ergebnis von knapp drei Promille die Vermutung, dass er sich betrunken hinters Steuer gesetzt hatte.

Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr. Seinen Führerschein musste er an Ort und Stelle abgeben.

Im Verlauf des Freitags wurden im Kemptener Stadtgebiet noch zwei weitere Pkw-Fahrer festgestellt, welche sich als nicht fahrtauglich erwiesen.

Bei beiden Männern bestand der Verdacht, dass sie unter dem Einfluss von Betäubungsmittel standen.

Nach erfolgter Blutentnahme wurden sie aus der Kontrolle entlassen, ihnen droht, neben einem mindestens vierwöchigen Fahrverbot, ein Bußgeld im mittleren, dreistelligen Bereich.

(PI Kempten)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)
Werbung: