17.7.2021 – Impfaktion mit Johnson & Johnson in Memmingen gut angekommen

18.7.2021 Memmingen. Die Sonderimpfaktion mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson in der Memminger Innenstadt ist sehr gut angenommen worden.

Rund 130 Personen haben am Samstag (17.7.2021) im Impfbus auf dem Hallhof eine Corona-Schutzimpfung erhalten.

„Es war eine super Aktion, wir haben von 8:30 Uhr bis 16 Uhr geimpft und die Stimmung im Impfbus war sehr gut“, resümierte Bruno Ollech, stv. Bezirksgeschäftsführer des Malteser Hilfsdiensts, der im fünfköpfigen Impfteam mitwirkte.

„Es freut mich sehr, dass so viele das Impfangebot angenommen haben“, betonte Oberbürgermeister Manfred Schilder, der das Impfteam vormittags besuchte und mit einigen der Impfwilligen ins Gespräch kam.

„Die Aktion zeigt, dass neben dem ständigen Impfangebot im Impfzentrum Sonderaktionen wichtig sind. Die Impfung muss so bequem wie möglich in den Alltag eingebaut werden können“, erklärte OB Schilder.

Zahlreiche Menschen reihten sich in die Warteschlange vor dem Impfbus am Hallhof ein. (Foto: Alexandra Wehr/ Pressestelle Stadt Memmingen)

Viele Leute aus Memmingen kamen zum Impfbus, aber auch viele aus dem Umland, einige aus Kempten, Ravensburg oder Landsberg.

„Auch ein hiesiges Ehepaar, das in Mexiko lebt und gerade zu Besuch hier ist, hat die Chance genutzt“, erzählte Impfarzt Dr. Jan Henrik Sperling, Ärztlicher Koordinator für Corona.

Und zwei Pärchen, die gemeinsam zur Impfung kamen, witzelten gut gelaunt über ihre gemeinsame „Spritztour“, ergänzte Sperling.

Im Impfzentrum Memmingen kann jede und jeder Impfwillige täglich (auch sonntags) zwischen 8 und 17 Uhr zur Impfung kommen und wählen, ob er/sie lieber einen Vektor-Impfstoff oder einen mRNA-Impfstoff haben möchte.

Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren haben immer mittwochs ab 13 Uhr die Möglichkeit zur Impfung.

Werbung: