14.9.2021 – Unfall in Lechbruck

15.9.2021 Lechbruck/Ostallgäu. Zu einem Auffahrunfall mit zwei verletzten Personen kam es am Dienstagabend auf der Schongauer Straße in Lechbruck.

Ein vorausfahrender 32-Jähriger musste wegen einer querenden Katze und spielenden Kindern, die den Anschein erweckten, der Katze hinterher zu wollen, eine Gefahrenbremsung durchführen.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Der hinter ihm fahrende 62-jährige Fahrzeugführer erkannte dies zu spät und fuhr ihm ungebremst hinten auf. Dadurch wurden beide Unfallbeteiligte verletzt und mussten mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Ein Pkw musste abgeschleppt werden.

Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro.

(PI Füssen)

Werbung: