14.5.2021 – Infos zum aktuellen Stand der Impfungen und zu Testmöglichkeiten in Memmingen

14.5.2021 Memmingen. Impfungen: Im Impfzentrum Memmingen, das für die Stadt Memmingen und für Teile des westlichen Landkreises Unterallgäu zuständig ist (insgesamt für 94.000 Menschen), gab es bislang 30.469 Impfungen, davon 21.577 Erstimpfungen und 8.892 Zweitimpfungen (Stand: 11.5.).

Impfungen in den Arztpraxen
Zum Stand 12.05.2021 wurden und in den Arztpraxen der Stadt Memmingen insgesamt 5.599 Impfdosen verimpft (5.230 Erst-Impfungen und 369 Zweit-Impfungen).

Infos zur Zweitimpfung im Impfzentrum Memmingen
Wer eine Erstimpfung gegen Covid-19 mit dem Impfstoff von AstraZeneca erhalten hat, für den empfehlen die Mediziner im Impfzentrum Memmingen für die Zweitimpfung ebenfalls AstraZeneca. Wer sich jedoch dagegen entscheidet und lieber mit einem mRNA-Impfstoff immunisiert werden möchte, wird aus logistischen und lagerungstechnischen Gründen in der Regel mit Moderna geimpft, auch wenn die Software BayIMCO bei der Anmeldung den Impfstoff Biontech angegeben hat.

PCR-Tests und Schnelltests
Für die Schnelltests im Testzentrum Stadionhalle ist ab sofort kein Termin mehr zwingend notwendig.
Auch in den Schnellteststationen in den Stadtteilen ist keine Terminvereinbarung nötig, aber wünschenswert.

Wer sich testen lassen möchte, muss nur seine Krankenkassenkarte mitbringen.
Die Öffnungszeiten des Testzentrums Stadionhalle für PCR-Tests wurden erweitert. Statt bislang bis 16:15 Uhr erfolgen nun Testungen bis 17:30 Uhr. Hinweis: Für PCR-Tests müssen nach wie vor online Termine vereinbart werden.

Zwei weitere Schnelltest-Stationen kommen ab Montag, 17.05.2021 in Memmingen hinzu:

Co-Care GmbH Testzentrum MM-Nord, Rudolf-Diesel-Str. 12:
Montag bis Freitag von 07:00 bis 20:00 Uhr; Samstag von 10:00 bis 18:00 Uhr
Schnellteststation Co-Care GmbH, Wasserwerkweg 59:
Montag bis Freitag von 08:00 bis 19:00 Uhr, Samstag von 10:00 bis 16:00 Uhr

Corona-Warn-App und CoV19©: Schnelltestergebnisse jetzt in der App
Die Corona-Warn-App (CWA) und die daran angeschlossenen Testzentren sind ein weiterer, wichtiger Schritt zurück in die Normalität. Über 30 Testzentren im Allgäu, Lindau und Oberbayern, die mit der CoV19© Software arbeiten, geben den Menschen nach und nach mehr Freiheiten zurück. Über diese Software führen derzeit das zentrale Testzentrum Stadionhalle und alle Feuerwehren in Memmingen die Registrierung und Dokumentation durch.

Sofort nach dem durchgeführten Schnelltest wird das Ergebnis in der Corona-WarnApp angezeigt. Es kann immer wieder einfach abgerufen werden und vor allem nicht verloren gehen. Das ermöglicht den Getesteten, den geforderten Nachweis beim Arbeitgeber, Geschäften, Dienstleistern, Schulen oder der Gastronomie papierlos vorzulegen.

CoV19© wurde von Davasto vor über einem Jahr für die Gesundheitsämter als voll digitale Software für die Pandemiebekämpfung und Kontaktverfolgung entwickelt. Eine Übersicht, welche Testzentren die Registrierung und Dokumentation hiermit durchführen, finden sich unter https://cov19screening.de.

Werbung: