14.10.2020 – Rind verletzt in Geisenried Bäuerin

14.10.2020 Geisenried. In den frühen Morgenstunden des 14.10.2020 wurde eine 55-jährige Landwirtin durch ein Rind auf der Weide in Geisenried schwer verletzt.

Das aggressive Tier griff die Landwirtin unvermittelt von hinten an, nahm diese buchstäblich auf die Hörner und verletzte diese schwer.

Die Bäuerin musste in ein Krankenhaus verbracht werden.

Das Rind wurde durch den Landwirt und den hinzugerufenen Veterinär ruhig gestellt.

Die Verletzungen der Bäuerin sind auch deshalb so schwer, da dem Tier die Hörner nicht abgenommen wurden.

Die umliegenden Straßen wurden während des Einsatzes durch die Polizei abgesperrt.

(PI Marktoberdorf)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)
Werbung: