11.5.2021 – Pkw-Gespann bleibt in Wiese Pfronten-Rehbichl stecken

12.5.2021 Pfronten. Am Dienstagnachmittag hat sich ein 38-jähriger Autohändler aus Berlin in Pfronten-Rehbichl völlig verfahren.

Der Händler suchte mit seinem beladenen Autotransportanhänger den Weg zur Autobahn A7 und kam auf einem Feldweg nicht mehr weiter.

Als er in einer angrenzenden Wiese umdrehen wollte, überfuhr er ein Verkehrszeichen und blieb in der nassen Wiese stecken.

Das Gespann wurde mit einer Zugmaschine aus der Wiese gezogen und dabei entstand ein Flurschaden.

Der Fahrer wurde verwarnt und wird für den Flurschaden wohl aufkommen müssen.

(PSt Pfronten)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Werbung: