cambonatura: Klimaschutz-Projekte werden ausgezeichnet

Freitag, 25. Oktober 2019

22.10.2019 Kempten im Allgäu. Am Freitag, 25. Oktober, wird das neue Leitmotiv für Klimaschutz in Kempten, „cambonatura“, der Öffentlichkeit vorgestellt.

Beispielhaft werden vier ausgewählte Projekte besucht und mit einer „cambonatura“-Plakette ausgezeichnet. Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen.

Oberbürgermeister Thomas Kiechle wird die Projekte gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern des Beirats des Stadtrats, des Ausschusses für Umwelt- und Klimaschutz, des Klimaschutzbeirats sowie den Klimaschutzmanagern der Stadt Kempten besuchen, bei gutem Wetter mit dem Fahrrad.

Die Projekte stehen stellvertretend für verschiedene Bereiche des Klimaschutzes und sind gute Beispiele für freiwilliges Engagement für mehr Umwelt- und Klimaschutz in Kempten. Gleichzeitig sollen sie mehr Menschen motivieren, für den Klimaschutz aktiv zu werden.

Folgende Stationen sind geplant:

Station 1: Praxis Dr. med. Michael Huber, Pettenkoferstraße 1B, 87439 Kempten (Allgäu); Treffpunkt vor Ort um 11:30 Uhr

Station 2: Carl-von-Linde Gymnasium, Haubensteigweg 10, 87439 Kempten (Allgäu); Treffpunkt vor Ort um 12:00 Uhr

Station 3: Blühwiese, angelegt vom Rotaract Club Kempten, Hintere Rottach; Treffpunkt vor Ort ca. 12:45 Uhr

Station 4: Sozialbau Wohnanlage, Auf dem Bühl 14, 87437 Kempten (Allgäu); Treffpunkt vor Ort ca. 13:40 Uhr

Vor Ort werden Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner bereitstehen, um die Projekte näher zu erläutern.

Werbung: