17.2.2020 – Forstunfall bei Wiggensbach

18.2.2020 Wiggensbach. Am Montag, 17.2.2020, gegen 14:30 Uhr, wurde der integrierten Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst eine verletzte Person bei Waldarbeiten gemeldet.

Wie sich vor Ort herausstellte, war ein 49-jähriger Oberallgäuer mit Beseitigung der Sturmschäden beschäftigt, als er durch einen gefällten Baum am Bein getroffen wurde.

Dem vorschriftsmäßig mit Schutzausrüstung bekleideten Landwirt gelang es, sich zu befreien und trotz Beinverletzung aus dem Wald zu robben, von wo er seine Angehörigen verständigen konnte.

Er wurde mit Verdacht auf eine Beinfraktur ins Klinikum Kempten eingeliefert.

(PI Kempten)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)
Werbung: