12.2.2020 – Unfall zwischen Lechbruck und Roßhaupten

13.2.2020 Roßhaupten. Eine 18-jährige Fahranfängerin aus dem Ostallgäu kam am Mittwochmorgen mit ihrem Kleinwagen zwischen Lechbruck und Roßhaupten bei winterlichen Straßenverhältnissen von der Fahrbahn ab und blieb mit ihrem Wagen im Straßengraben stecken.

Die Straße war zum Unfallzeitpunkt aufgrund von Schneeverwehungen komplett mit Schnee bedeckt.

Die 18-Jährige passte ihre Geschwindigkeit für derartige Straßenverhältnisse nicht an, geriet ins Schleudern und fuhr infolgedessen in den Straßengraben. Sie blieb dabei unverletzt.

Lediglich ihr Auto erlitt einen Frontschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

Nachdem der Pkw vom Abschleppdienst aus dem Straßengraben gezogen wurde, konnte sie ihre Fahrt fortsetzen.

(PI Füssen)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)
Werbung: